Buchhaltung - Häufig gestellte Fragen

FAQ - Buchhaltung

Einstellungen

Bei Konten kann für die erste nicht abgeschlossene Buchhaltungsperiode ein Eröffnungssaldo gesetzt werden. Bei Aktiv- und Passiv-Konten wird der Schlussaldo automatisch für das nächste Jahr als Eröffnungssaldo übernommen, bei Einnahme- und Ausgabekonten wird der Eröffnungssaldo im neuen Jahr auf Null gesetzt.

Um den Eröffnungssaldo anzupassen, klicke auf das gewünschte Buchhaltungskonto.

Eröffnungssaldo

Danach klicks du auf Bearbeiten. Jetzt kannst du unter Eröffnungssaldo den Betrag eintragen.

Eröffnungssaldo bearbeiten

Buchungen

Interne Buchungen, die von Sanapp automatisch getätigt werden, können nicht bearbeitet werden. Die internen Buchungen, erkennst Du an den eckigen Klammern.

Forderungen

Alle anderen selbsterfassten Buchungen können in der Detailansicht bearbeitet werden.

Beispiel: Du hast noch 4'550 CHF offene Rechnungen vom Vorjahr, welche Du nicht mit Sanapp verrechnet hast.

1. Zuerst musst Du beim Konto 1100 - Forderungen den Eröffnungssaldo auf 4'550 CHF setzen.

Forderungen

2. Danach musst Du für jeden Zahlungseingang für eine Rechnung vom Vorjahr eine manuelle Buchung in der Sanapp erfassen (siehe Bild unten). Auf der Soll-Seite steht das Konto 1010-Bank-/Postkonto, auf welchem der Bestand zunimmt und auf der Haben-Seite das Konto 1100 - Forderungen, auf welchem der Bestand abnimmt.

Buchung

Falls du einen Lohn von der Praxiskasse oder deinem Bank-/Postkonto beziehst, dann musst du das in der Buchhaltung festhalten. Für die Buchung musst du die Buchungsart "Manuell" wählen.

Bei der Buchung sind ein Aktiv- und ein Passiv-Konto involviert:

Soll-Konto: 2800 - Eigenkapital (Passiv-Konto, nimmt ab)
Haben-Konto: 1000 - Kasse oder 1010 - Bank-/Postkonto (Aktiv-Konto, nimmt ab) Manuelle Lohnbuchung

Ausgaben

Dafür verweisen wir auf den Blogeintrag Ausgaben in einer Fremdwährung buchen.

Jahresabschluss und Steuerbericht

Mit dem Basic Abonnement kannst du für die Auflistung der Einnahmen die Kennzahlen verwenden. Diese findest du in der Sanapp unter Buchhaltung -> Berichte -> Kennzahlen. Mehr Informationen dazu findest du im Blogeintrag Buchhaltungsberichte und Jahresabschluss mit Sanapp.

Wichtig: für die Steuern musst du die Einnahmen sowie die Ausgaben deines Unternehmens vorweisen.

Diverses

Die MwSt-Pflicht hängt vom Umsatz des Unternehmens und von der Art der erbringten Leistung ab. In der Schweiz sind Unternehmen ab einem Jahresumsatz von CHF 100'000 MwSt-pflichtig. Wiederum sind Heilbehandlungen im Bereich Humanmedizin grundsätzlich von der MwSt ausgenommen. Ob Deine komplementärmedizinischen Leistungen als Heilbehandlungen gelten und von der MwSt-Pflicht ausgeschlossen sind, hängt von der kantonalen Gesundheitsgesetzgebung ab. Die MwSt-Pflicht ist auch davon abhängig, ob Du alleine oder in einer Praxisgemeinschaft arbeitest. Wir empfehlen Dir, eine allfällige MwSt-Pflicht frühzeitig und schriftlich abzuklären, denn bei nicht bezahlter MwSt kann es sein, dass man nachzahlen muss.